Lügenbold, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLü-gen-bold
WortzerlegungLüge-bold
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp, Schimpfwort Lügner
Beispiele:
er ist ein Lügenbold
du elender Lügenbold!

Thesaurus

Synonymgruppe
Lügenbold · gewohnheitsmäßiger Lügner · notorischer Lügner · pathologischer Lügner
Assoziationen
  • Lügenbaron  ●  (Hieronymus Carl Friedrich) Freiherr von Münchhausen  Eigenname · Baron Münchhausen  Eigenname
  • (ein) notorischer Lügner (sein) · (jemand) lügt, wenn er den Mund aufmacht · (jemandem) (frech) ins Gesicht lügen · lügen ohne rot zu werden · schamlos lügen  ●  (jemand) lügt schneller, als ein Pferd laufen kann  ugs. · andauernd lügen  ugs., variabel
Synonymgruppe
Flunkerer · Lügenbold · ↗Lügenmaul · ↗Schwindler  ●  ↗Lügner  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
Flunkerer · Lügenbold · ↗Lügenmaul · Lügenschmied · ↗Märchenerzähler · ↗Märchenonkel · ↗Schwindler
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Zweifel vergißt er dann sogar die Geschäftsordnung des Hauses und sagt "unparlamentarische" Dinge wie "weiß-blauer Lügenbold".
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1998
In diesem Fall soll ein Lügenbold von der Stasi einen gewählten Ministerpräsidenten nicht in Dauerverdacht bringen oder zuletzt gar stürzen können.
Süddeutsche Zeitung, 19.04.1997
Zitationshilfe
„Lügenbold“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lügenbold>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lügenbeutel
Lügenbericht
Lügenbaron
Lügenbande
Lügenapostel
Lügenbotschaft
Lügenbrut
Lügendetektor
Lügendichtung
Lügenfabrikant