Lästerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLäs-te-rei (computergeneriert)
Wortzerlegunglästern-ei

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die so genannten grauen Wölfe haben kein Ohr für solche Lästereien.
Der Tagesspiegel, 12.12.2004
Weil ich nicht genug bekommen kann, freue mich auf weitere treffende Lästereien.
Bild, 19.09.2000
Aber hinter vorgehaltener Hand nimmt die Lästerei über Merz zu.
Die Welt, 15.07.2000
In einer männerfreien Zone sind sie vor hirnlosen Lästereien gefeit.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.1996
Trotz aller Lästereien stehen viele Liberale zu ihm, er ist wahnsinnig gut vernetzt im FDP-Wirtschaftsflügel.
Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19
Zitationshilfe
„Lästerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lästerei>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lästerchronik
Laster
Lastenverteilung
Lastenträger
Lastenteilung
Lästerer
lasterhaft
Lasterhaftigkeit
Lasterhöhle
Lasterleben