Läppchen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLäpp-chen (computergeneriert)
WortzerlegungLappen-chen
Wortbildung mit ›Läppchen‹ als Letztglied: ↗Ohrläppchen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schwamm feucht weich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Läppchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich lege Dir ein Läppchen bei für die Farbe des Hutes.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 13.08.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Doch als das Kind kam, hing zwischen den Beinen "statt eines Penis nur ein kleines Läppchen", erinnert sie sich.
Die Zeit, 02.10.2000, Nr. 40
Anstelle der teuren Kunstfliegen tut es auch ein winziges eingeknotetes Läppchen.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 130
So ein Läppchen ist wesentlich angenehmer zu handhaben als die zähe Wärmeleitpaste.
C't, 1992, Nr. 8
Bei Bedarf muß sie mit einem feuchten Läppchen, das zusammen mit einem Wasserschälchen bereitstehen soll, nachgefeuchtet werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 308
Zitationshilfe
„Läppchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Läppchen>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lappalie
Lapp
Lapislazuli
Lapilli
Lapidarstil
Lappe
lappen
Lappentaucher
Lappenzelt
Läpperei