Kutschwagen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKutsch-wa-gen (computergeneriert)
WortzerlegungKutscheWagen
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend Kutsche
Beispiel:
er sah sich in einem Kutschwagen bei den prinzlichen Herrschaften vorfahren [FontaneWuthenowI 1,417]

Thesaurus

Synonymgruppe
Kutsche · Kutschwagen · ↗Pferdekutsche
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deswegen war es nicht möglich, für ihn einen Kutschwagen zu bekommen.
Die Zeit, 25.02.1980, Nr. 08
Frau von Haase bekam es mit der Besorgnis, die Alte werde auf ihrem Sofa sterben, und ließ anspannen, immerhin den Kutschwagen.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 271
Nun bietet Herr Schwetasch Herrn Matthäus Kulka seinen Kutschwagen zum Kauf an.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 425
Früher waren in der Remise Kutschwagen und Pferde untergebracht, im Dachgeschoss wohnte das Dienstpersonal.
Bild, 09.04.2001
Es können sogar durch richtige und rechtzeitige Schmierung Brüche vermieden werden, so bei den Tragfedern von Kutschwagen, Ackerwagen und Schleppern.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 392
Zitationshilfe
„Kutschwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kutschwagen>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kutschpferd
Kutschkasten
kutschieren
Kutschfahrt
Kutschertuch
Kutte
Kuttel
Kuttelflecken
Kuttengeier
Kutter