Kuschelrock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kuschelrock(s) · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungKu-schel-rock
WortzerlegungkuschelnRock2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wen sollte so etwas stören in dieser eher auf Kuschelrock gepolten Masse ihrer Anhängerschaft?
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2000
Wie lebt er, wie wohnt er, mag er Kuschelrock oder Heavy Metal, Kohl oder Schröder?
Süddeutsche Zeitung, 26.07.1997
Doch der Meister, der wie wenige den Spagat zwischen Kuschelrock und Dampframme beherrscht, ist ambitionierter geworden.
Die Welt, 03.07.1999
Wie die Eltern ihres ersten Freundes über das Wochenende verreist waren, an Kerzenschein und Kuschelrock.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Andy und die "Tagträumer" sind die Kandidaten von Sony, Abteilung "Kuschelrock" - die gibt es wirklich!
Der Tagesspiegel, 01.03.2001
Zitationshilfe
„Kuschelrock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kuschelrock>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kuscheln
kuschelig
Kuschelhase
Kuschelecke
Kuschelbär
Kuscheltier
kuschelweich
kuschen
kuschlig
küseln