Kurzformel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kurzformel · Nominativ Plural: Kurzformeln
WorttrennungKurz-for-mel (computergeneriert)
WortzerlegungkurzFormel

Typische Verbindungen
computergeneriert

griffig lauten prägnant

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kurzformel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hatten sich die beiden im Voraus auf Kurzformeln für erwartete Fragen verständigt?
Die Welt, 05.06.2003
Die Entwicklung dieses Tanzes ist wie eine Kurzformel der neuseeländischen Geschichte.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2002
Mit einer Kurzformel allein ließen sich mißtrauische Bürger nicht gewinnen.
Die Zeit, 19.11.1993, Nr. 47
Dies sei die richtige Kurzformel für einen wirklich alternativen Lebensstil.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]
Heutige Grüße - insbesondere unter Jugendlichen - sind oft äußerst knappe Kurzformeln.
Röhrich, Lutz: Gruß. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 27991
Zitationshilfe
„Kurzformel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kurzformel>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurzform
kurzflüglig
Kurzflügler
kurzflügelig
kurzfingrig
kurzfristig
kurzgefaßt
Kurzgeschichte
kurzgeschnitten
kurzgeschoren