Kuraufenthalt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKur-auf-ent-halt
WortzerlegungKurAufenthalt
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
der Arzt verordnete ihr einen Kuraufenthalt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bad Heilbad Meer Reise begeben bezahlen buchen dreiwöchig kennenlernen vierwöchig weilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kuraufenthalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Kuraufenthalte hatte ich Zeit, mich geistig zu beschäftigen.
Die Zeit, 19.06.2012, Nr. 24
Vorübergehend dreht er durch und wird bei einem Kuraufenthalt wiederhergestellt.
Der Spiegel, 18.11.1985
Zwar endete der erste Kuraufenthalt bei mir mit einem ziemlich schmerzhaften Anfall des Leidens.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Die Ärzte und die gesamte eigene Familie verordneten mir einen mehrmonatigen Kuraufenthalt.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 324
Daß er einen Kuraufenthalt in Aachen verheimlichte, berührte nicht die Tiefen seines Wesens.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 638
Zitationshilfe
„Kuraufenthalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kuraufenthalt>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kuratoriumsmitglied
Kuratorium
Kurator
kurativ
Kuration
Kurbad
Kurbehandlung
Kurbel
Kurbelgehäuse
Kurbelgetriebe