Kunstschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKunst-schrift
WortzerlegungKunstSchrift
eWDG, 1969

Bedeutung

kunstvolle Schrift
Beispiel:
ein Plakat in Kunstschrift

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Derartige Tendenzen oder Assoziationen lassen sich, zumal wenn man Wagners späte Kunstschriften heranzieht, gewiss auch vertreten.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2004
Die Zürcher Kunstschriften etwa sind der größte politisch-ästhetische Entwurf, der im 19. Jahrhundert von einem Komponisten geschaffen wurde!
Die Zeit, 06.04.2013, Nr. 01
Es müßte einfach zum Handwerk des Schau- fenster-Reklamers gehören, Kunstschrift schreiben zu können.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 94
Zitationshilfe
„Kunstschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kunstschrift>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstschreiner
Kunstschnee
kunstschmiedeeisern
Kunstschmiedearbeit
Kunstschmied
Kunstschule
Kunstschwimmen
Kunstseide
kunstseiden
Kunstsinn