Kunstglas, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKunst-glas
WortzerlegungKunstGlas1
eWDG, 1969

Bedeutung

künstlerisch gestaltete Glasware

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese fertigen ihre gesamten Kunstgläser immer noch in Freihandarbeit und verwenden dazu farbiges Glas.
Mauder, Bruno: Der Werkstoff Glas. In: Bräuer, Hasso (Hg.) Archiv des deutschen Alltagsdesigns, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1939], S. 335
Nun sollen die Lämpchen durch spezielles, hartes Kunstglas geschützt werden, ein Experiment mit ungewissem Ausgang.
Der Tagesspiegel, 04.02.2004
Kunstgläser aus Alabasterglas mit Goldverzierungen und farbigen Malereien waren damals begehrte Stücke.
Die Welt, 22.05.2004
Diese sollen sich am Turm „hochranken“, sollen oben eine „Verschlußkappe“ aus Kunstglas tragen und auf Wunsch verchromt werden.
Die Zeit, 05.03.1965, Nr. 10
Bayerische Kunstgläser sind in stattlichen Posten nach dem europäischen Norden und Nordwesten verkauft worden, desgleichen moderne Pergamentfaltschirme und andere kunstgewerbliche Artikel.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1931
Zitationshilfe
„Kunstglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kunstglas>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kunstgewerblich
Kunstgewerblerin
Kunstgewerbler
Kunstgewerbeschule
Kunstgewerbemuseum
Kunstglaserei
Kunstglied
Kunstgönner
Kunstgriff
Kunstguß