Kulturbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kulturbewegung · Nominativ Plural: Kulturbewegungen
WorttrennungKul-tur-be-we-gung
WortzerlegungKulturBewegung2

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berber

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kulturbewegung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu dem Protest hatte die Kulturbewegung der Berber (MCB) aufgerufen.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1994
Die Autorin engagierte sich schon früh für die inoffizielle Kulturbewegung.
Die Zeit, 18.10.1985, Nr. 43
Zunächst auf die Amerikaner, doch wurde bald eine allgemeine Kulturbewegung daraus.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
In der Nachfolge seiner frühen Lehrstücke vollzog er darin die Wendung zur marxistischen Arbeiterbewegung und zu einer Kunst im Dienst der kommunistisch geprägten Kulturbewegung.
konkret, 1997
Die deutsche Nation stand als "Volk der Dichter und Denker" mit seinen köstlichen Geistesschöpfungen in Poesie und Wissenschaft im Vordertreffen der Kulturbewegung.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1901, Nr. 1, Bd. 53
Zitationshilfe
„Kulturbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kulturbewegung>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturbeutel
Kulturbetrieb
Kulturbestrebungen
Kulturbereich
Kulturbeitrag
Kulturbewußtsein
Kulturbeziehung
Kulturbild
Kulturboden
Kulturbolschewismus