Kristallisationskern, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kristallisationskern(e)s · Nominativ Plural: Kristallisationskerne
Aussprache
WorttrennungKris-tal-li-sa-ti-ons-kern
WortzerlegungKristallisationKern

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Kristallisationskeim · Kristallisationskern
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bilden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kristallisationskern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Norden gibt es kurdische Institutionen, die Kristallisationskerne einer demokratischen Ordnung werden können.
Die Welt, 14.07.2003
Und nicht ist zu sehen, wie sich ähnliche Kristallisationskerne bilden könnten.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1994
Die Veba sollte Kristallisationskern des neuen Ölkonzerns sein, alle anderen deutschen Ölinteressen sollten ihr einverleibt werden.
Die Zeit, 22.11.1974, Nr. 48
In der Frage nach der Funktion und Verwendung von Religion liegt das ideologiekritische Dynamit der Zukunft, der Kristallisationskern des modernen reflexiven Zynismus.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 68
Organisationsmacht, die sich auf der Ebene politischer Gewalt konstituiert, wird zum Kristallisationskern einer neuen Institution, nämlich des Staates.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 239
Zitationshilfe
„Kristallisationskern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kristallisationskern>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kristallisationsfähigkeit
kristallisationsfähig
Kristallisation
Kristallinse
kristallinisch
Kristallisationsprozess
Kristallisationspunkt
Kristallisationsvorgang
Kristallisationswärme
kristallisch