Kristallgefüge, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungKris-tall-ge-fü-ge (computergeneriert)
WortzerlegungKristall1Gefüge

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Säure löst die wesentlichen Bestandteile des Zahnschmelzes, Kalzium und Phosphat, aus dem Kristallgefüge heraus.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1996
Meereis ist wie ein Dschungel, durchsetzt von Kanälen, kleinen Kaviolen, bizarren Kristallgefügen, flüssigen und festen Elementen.
Die Welt, 17.05.1999
Zitationshilfe
„Kristallgefüge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kristallgefüge>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kristallforschung
Kristallflasche
Kristalleuchter
kristallen
Kristalleis
Kristallgitter
Kristallglas
kristallhart
kristallhell
kristallin