Krisenreaktionskraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Krisenreaktionskraft · Nominativ Plural: Krisenreaktionskräfte
WorttrennungKri-sen-re-ak-ti-ons-kraft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbau Aufstellung Aufstockung Aufteilung Auslandseinsatz Ausrüstung Bundeswehr Einsatz Hauptverteidigungskraft Heer NATO Nato Soldat Streitkraft Trennung Umfang Vergrößerung Verstärkung Wehrpflichtige aufbauen aufstellen aufstocken ausrüsten einsatzbereit europäisch sogenannt vergrößern vorgesehen zivil zuordnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krisenreaktionskraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drittens müsse das Vorgehen mit dem Aufbau europäischer Krisenreaktionskräfte vereinbar sein.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2002
Ab Ende dieses Jahres werden vorrangig für die Krisenreaktionskräfte lasergesteuerte Präzisionswaffen beschafft.
Bild, 04.08.1999
Für einen humanitären Einsatz sind die Krisenreaktionskräfte der EU im Gespräch.
Die Zeit, 08.04.2011 (online)
Die Bundeswehr investiert vor allem in den Ausbau der für eine europäische Ordnungsmacht unverzichtbaren Krisenreaktionskräfte.
konkret, 2000 [1998]
Bis 1994 bleibt das Hauptquartier der auch als "Krisenreaktionskräfte" bezeichneten Truppe in Bielefeld, danach wird es in Rheindahlen sein.
o. A. [cas.]: NATO-Eingreiftruppe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Krisenreaktionskraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Krisenreaktionskraft>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krisenprozess
Krisenprävention
Krisenplan
Krisenmanager
Krisenmanagement
Krisenregion
krisensicher
Krisensituation
Krisensitzung
Krisenstaat