Krisenerscheinung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKri-sen-er-schei-nung (computergeneriert)
WortzerlegungKriseErscheinung
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
es zeigen sich Krisenerscheinungen in der Weltwirtschaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ursache wirtschaftlich ökonomisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krisenerscheinung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die jüngsten Krisenerscheinungen kündigten sich seit etwa 20 Jahren an.
konkret, 1995
Naturgemäß hätten sich auch andere Krisenerscheinungen gezeigt, die eben überwunden werden müßten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
Diese erlauben beispielsweise, von wirtschaftlichen Krisenerscheinungen auf die Lebensrisiken der Arbeiter zu schließen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 615
Allein diese Einheitlichkeit der Krisenerscheinung geht doch wohl zunächst nicht weit.
Schumpeter, Joseph: Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, Berlin: Duncker u. Humblot 1997 [1912], S. 316
Da diese Diktaturen sich jedoch hauptsächlich auf eine straffere Führung der Regierungsgeschäfte beschränkten, wurden sie meist als vorübergehende Krisenerscheinungen angesehen.
Gatzke, Hans W.: Europa und der Völkerbund. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14976
Zitationshilfe
„Krisenerscheinung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Krisenerscheinung>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krisenerfahrung
Krisenbranche
Krisenbewußtsein
Krisenbewältigung
Krisenbarometer
Krisenfall
krisenfest
Krisenfonds
krisengebeutelt
Krisengebiet