Kriegswoche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kriegswoche · Nominativ Plural: Kriegswochen
WorttrennungKriegs-wo-che (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beginn erschießen erst fünft letzt zerstören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriegswoche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die während der ersten Kriegswochen begangenen Verbrechen konnte sie nicht ungeschehen machen.
Die Zeit, 04.08.2004, Nr. 32
Aber in der zweiten Kriegswoche ist es zu früh, darüber zu urteilen.
Die Welt, 01.04.2003
Mit unseren Flugzeugen stand es in den ersten Kriegswochen nicht besser.
Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 357
Dagegen gehalten erschienen ihm die Kriegswochen, die er an der Balkanfront erlebt hatte, trüb und schlaff.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 250
Die Begeisterung der ersten Kriegswochen beseelt keinen mehr, und dennoch ist jeder entschlossen, bis zum letzten Atemzuge dem Feind die Stirne zu bieten.
Brief von Heinrich Müller vom 06.08.1916. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1916], S. 224
Zitationshilfe
„Kriegswoche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kriegswoche>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kriegswirtschaftlich
Kriegswirtschaft
Kriegswirren
kriegswichtig
Kriegswesen
Kriegswoge
Kriegszeit
kriegszerstört
Kriegszerstörung
Kriegsziel