Kriegsverlauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kriegsverlauf(e)s · Nominativ Plural: Kriegsverläufe
WorttrennungKriegs-ver-lauf (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Darstellung Wende bisherig informieren ungünstig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriegsverlauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings gaben sie sich angesichts des Kriegsverlaufes ab 1943 wesentlich zurückhaltender als zuvor.
Die Zeit, 04.07.1997, Nr. 28
Zur Zeit geschieht in dem Kriegsverlauf eigentlich wenig - aber man fühlt eine gewisse Spannung der Atmosphäre, die nach Entladung drängt, die Ruhe vor dem Sturm.
Brief von Gefreiter K. L. vom 27.4.1944. In: Ortwin Buchbender u. Reinhold Sterz (Hgg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 123
Schließlich ist bei einer Beurteilung der verschiedenen Verbrechen der Kriegsverlauf zu beachten.
Die Welt, 04.11.1999
Aufgrund des Kriegsverlaufes wurden seine Ziele auch nicht ansatzweise realisiert.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - K. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 17789
Es sind die Entwicklungen und die stetig steigende Beeinflussung wehrmachtfremder Organisation auf den Kriegsverlauf.
o. A.: Neunundneunzigster Tag. Donnerstag, 4. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16946
Zitationshilfe
„Kriegsverlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kriegsverlauf>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriegsverhütung
Kriegsverhältnisse
Kriegsverdienstkreuz
Kriegsverdiener
Kriegsverbrechertribunal
kriegsverletzt
Kriegsverletzung
Kriegsverlust
kriegsversehrt
Kriegsversehrte