Kriegslärm

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKriegs-lärm (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

verstummen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriegslärm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum gellt uns der Kriegslärm aus diesem Teil der Erde besonders schrill in den Ohren, zumal in diesen weihnachtlichen Tagen.
Die Zeit, 22.12.1955, Nr. 51
Und dass sie die meisten ihrer Urteile nicht aus der Ferne ihres Schreibtischs fällte, sondern mit unmittelbarem Kriegslärm im Ohr, machte sie um so sicherer.
Der Tagesspiegel, 30.12.2004
Als der Journalist zurückkehrt, kommt ihm der Verkehrslärm wie Kriegslärm in Schützengräben vor.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1998
Im gleichen Jahr verfaßte er eine Stellungnahme gegen den Krieg, niemand wollte sie wahrnehmen im Kriegslärm.
konkret, 1983
Vor allem erhob die sogenannte liberale Parten wiederum die Kandidatur von Dr. Ruy Barbosa auf den Schild, mit außerordentlicher Begeisterung und drohendem Kriegslärm.
Vossische Zeitung (Montags-Ausgabe), 02.03.1914
Zitationshilfe
„Kriegslärm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kriegslärm>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriegslager
Kriegslage
Kriegskurs
Kriegskunst
Kriegskrüppel
Kriegslast
Kriegsläufte
Kriegslazarett
Kriegsleiden
Kriegsleute