Kriebelmücke

WorttrennungKrie-bel-mü-cke (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mücke mit gedrungenem Körper u. breiten Flügeln, die als Blutsauger u. Überträger von Krankheiten bes. bei Weidetieren auftritt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Larve

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriebelmücke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der große Krieg gegen die kleine Kriebelmücke mußte und würde gewonnen werden, egal um welchen Preis.
Der Spiegel, 02.02.1981
Im vergangenen Jahr hatten Kriebelmücken im Freistaat Sachsen mehrere Kühe getötet.
Der Tagesspiegel, 26.08.2002
Offenburg - Tausende von Kriebelmücken haben auf einer Weide bei Hausach (Baden-Württemberg) zwei Kühe angegriffen.
Bild, 25.04.2003
Gerhard Scheffer verlor 5 Kühe durch Stiche der gefährlichen Kriebelmücke
Bild, 03.05.2001
Vor einem Massenschlupf der Kriebelmücke innerhalb der nächsten zwei Tage haben die Veterinärbehörden für die Landkreise Ludwigslust, Parchim, Güstrow, Mecklenburg-Strelitz und Müritz gewarnt.
Die Welt, 19.04.2000
Zitationshilfe
„Kriebelmücke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kriebelmücke>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kridatar
Kridar
Krida
kricklig
Kricketspieler
Kriebsch
Kriechband
kriechen
Kriecher
Kriecherei