Kreuzkuppelkirche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKreuz-kup-pel-kir-che
WortzerlegungKreuzKuppelKirche
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kirchenbau mit dem Grundriss eines griechischen Kreuzes und einer Kuppel über der Vierung bzw. weiteren Kuppeln über den vier Kreuzarmen

Typische Verbindungen
computergeneriert

dreischiffig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreuzkuppelkirche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Typ der Kreuzkuppelkirche verschwindet fast völlig, die Ausstattung ist einfach.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 15932
Die vorbereitenden Leistungen und das Vorprellen der Architekten Iustinians treffen sich gleichsam auf mittlerer Linie in der Kreuzkuppelkirche der mittelbyzantinischen Ära.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15215
Mitten in dieser Fußgängerzone mit unzähligen Geschäften steht die byzantinische Kreuzkuppelkirche Kapnikarea aus dem 11. Jahrhundert wie eine Oase der Ruhe im hektischen Großstadttreiben.
Die Welt, 18.06.2004
Zitationshilfe
„Kreuzkuppelkirche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kreuzkuppelkirche>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreuzkümmel
Kreuzkröte
Kreuzknoten
Kreuzkappe
Kreuzigungsgruppe
kreuzlahm
Kreuzlähmung
Kreuzmassage
Kreuzmast
Kreuzmeißel