Kreissynode, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kreissynode · Nominativ Plural: Kreissynoden
Aussprache
WorttrennungKreis-sy-no-de · Kreis-syn-ode (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kreissynode wird auf die neue Situation in ihren Beratungen reagieren müssen.
Der Tagesspiegel, 21.10.2003
Vor der Entscheidung der Kreissynode am 27. Oktober über die künftige Nutzung bahnt sich jetzt neuer Streit an.
Die Welt, 15.10.2001
In Berlin ist die Stadtsynode eine Vereinigung der städtischen Kreissynoden.
o. A.: S. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 3286
Es stammt aus einem Sondervermögen, das der Vorstand der Kreissynode bereits 1967 eingerichtet hat.
Die Zeit, 17.01.2011 (online)
Wahl des Superintendenten durch die Kreissynode findet sich in Westfalen und im Rheinland; sie unterliegt der Bestätigung durch die Kirchenleitung; Wiederwahl ist möglich.
Weeber, R.: Stellenbesetzungsrecht. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 37447
Zitationshilfe
„Kreissynode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kreissynode>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreisstrom
Kreisstraße
Kreisstadt
Kreisstaatsanwaltschaft
Kreisstaatsanwalt
Kreistag
Kreistagsabgeordnete
Kreistraining
Kreisumfang
Kreisumlage