Kreditbank, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKre-dit-bank
WortzerlegungKredit1Bank2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(private) Bank, die das (kurzfristige) Kreditgeschäft betreibt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenhandelsbank Bank Baufinanzierung Bilanz Bilanzsumme Direktor Filiale Kreditbank Privatisierung Raiffeisenbank Sitz Sparkasse Volksbank Vorstand Vorstandsmitglied Weltrohstoffmarkt Wiederaufbau allgemein deutsch großpolnisch landwirtschaftlich mitteldeutsch mittelrheinisch norddeutsch privat rumänisch saarländisch ungarisch westdeutsch Übernahme

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreditbank‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zahl der Kreditbanken war Ende vergangenen Jahres um elf niedriger als sechs Jahre zuvor.
Die Welt, 10.03.2000
Auf der Kreditbank dürfe sie nicht fehlen, dort würde sonst jemand anders eingestellt.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 73
Ende Juni (Mai) 1933 hatten die deutschen Kreditbanken ein eingezahltes Kapital von 1.173 (1.177) und Reserven von 278 (282) Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Kreditbanken geben nur Betriebskredit, folglich zählen die aus ihm resultierenden Verpflichtungen zu den kurzfristigen Schulden.
Rieger, Wilhelm: Einführung in die Privatwirtschaftslehre, Erlangen: Palm & Enke 1964 [1928], S. 268
Die folgende Aufstellung zeigt die wesentlichen Züge der Bilanz einer Kreditbank.
Schneider, Erich: Theorie des Wirtschaftskreislaufes, Tübingen: Mohr 1965 [1947], S. 26
Zitationshilfe
„Kreditbank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kreditbank>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreditausweitung
Kreditausschuß
Kreditausfall
Kreditauftrag
Kreditaufnahme
Kreditbedarf
Kreditbedingung
Kreditbetrag
Kreditbetrug
Kreditbewilligung