Krankhaftigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKrank-haf-tig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungkrankhaft-igkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusätzlich wird vom Kollektiv der Ideologen dem Kleistschen Werk "eine eigentümliche Vermischung von Gesundheit und Krankhaftigkeit" unterstellt.
Die Welt, 14.08.1999
Es ist das gesunde Volksempfinden, das sich hier manifestiert und gewissen Lebensformen das Recht auf Leben abspricht, Erklärungen durch Trieb- und Krankhaftigkeit nicht gelten lässt.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2003
Zitationshilfe
„Krankhaftigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Krankhaftigkeit>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
krankhaft
krankfeiern
Krankenzimmer
Krankenwärter
Krankenwagen
Krankheit
Krankheitsanzeichen
krankheitsbedingt
Krankheitsbegriff
Krankheitsbewältigung