Krankensaal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKran-ken-saal
WortzerlegungkrankSaal
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
das Lazarett hat mehrere Krankensäle

Typische Verbindungen
computergeneriert

überfüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krankensaal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da verlegte ich meine Arbeit mehr und mehr in die Krankensäle.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 46
Einige Hospitäler waren jedoch völlig zerstört, in anderen brannten die Krankensäle aus, mit den Patienten.
Die Zeit, 04.08.1955, Nr. 31
Küche und Apotheke sind reich ausgestattet, besonders beeindruckt jedoch der große Krankensaal, der noch bis ins Jahr 1959 genutzt wurde.
Die Welt, 06.10.2000
Die Arbeit begann mit dem Besuch der Krankensäle im South Dublin Union Hospital.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10105
Mit der Abkehr vom Pavillonsystem um 1913 wurde auch der große Krankensaal durch kleinere Krankenräume abgelöst.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 25121
Zitationshilfe
„Krankensaal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Krankensaal>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krankenrevier
Krankenrapport
Krankenpflegerin
Krankenpfleger
Krankenpflegeorden
Krankensalbung
Krankenschein
Krankenschwester
Krankenstand
Krankenstation