Krakelschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKra-kel-schrift (computergeneriert)
WortzerlegungkrakelnSchrift
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit seiner Hilfe lassen sich virtuelle Voodoo-Puppen per E-Mail verschicken, versehen mit einem Fluch in Krakelschrift, den der Voodoo-Jünger aus einer Liste aussuchen darf.
Die Zeit, 09.10.2000, Nr. 41
Nein, die niedliche Karte enthielt bloß acht Versionen pasta, in kindlicher Krakelschrift.
Die Zeit, 10.07.2003, Nr. 29
Zitationshilfe
„Krakelschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Krakelschrift>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
krakeln
krakelig
Krakelfuß
Krakelei
Krakelee
Krakelüre
kraklig
Krakowiak
Kral
krall