Kraftfahrzeugwesen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKraft-fahr-zeug-we-sen
WortzerlegungKraftfahrzeug-wesen
eWDG, 1969

Bedeutung

Gesamtheit der Einrichtungen für Bau und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen
Beispiele:
er hat eine leitende Stellung im Kraftfahrzeugwesen
Kunststoffe spielen im Kraftfahrzeugwesen eine immer größere Rolle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der ADAC selbst gilt als nicht gewerblich ausgerichteter „Idealverein“, der die hehren Ideale des Kraftfahrzeugwesens verfolgt und lediglich körperschaftssteuerpflichtig ist.
Die Zeit, 28.07.1989, Nr. 31
Marge ist Hausfrau, Patty und Selma arbeiten lustlos beim Amt für Kraftfahrzeugwesen.
Die Zeit, 14.06.2010, Nr. 24
Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die von der Landesbank Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kraftfahrzeugwesen der Technischen Hochschule Aachen erstellt wurde.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.2000
In Deutschland tritt die Internationale Konvention für das Kraftfahrzeugwesen - am 24. 4. 1926 vereinbart - in Kraft.
o. A.: 1930. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7937
Diese Firma hatte vom »Bevollmächtigten für das Kraftfahrzeugwesen« (BdK) im OKW den Auftrag erhalten, in ganz Frankreich gebrauchte Kraftfahrzeuge für die Wehrmacht einzukaufen.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 394
Zitationshilfe
„Kraftfahrzeugwesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kraftfahrzeugwesen>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kraftfahrzeugwerkstatt
Kraftfahrzeugwerk
Kraftfahrzeugversicherung
Kraftfahrzeugtechnik
Kraftfahrzeugsteuer
Kraftfahrzeugzubehör
Kraftfahrzeugzulassung
Kraftfeld
Kraftfleisch
kraftfressend