Krösus, der

GrammatikEigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Krösus · Nominativ Plural: Krösusse
Aussprache
WorttrennungKrö-sus (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

sehr reicher Mann
Beispiele:
er ist ein Krösus
sich als Krösus, wie ein Krösus aufspielen
die Millionen dieser Krösusse

Typische Verbindungen
computergeneriert

Branche Bundesliga König Liga dastehen einstig wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krösus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im besten Fall kann der Krösus der Liga mit dem neuen Portal sogar Geld verdienen.
Die Zeit, 28.03.2012 (online)
Aber um gute Kunst zu sammeln, braucht man kein Krösus zu sein.
Die Welt, 28.09.2001
Wenn sie Ihre Überschüsse wertbeständig anlegen, fühlen Sie sich wie ein Krösus.
Bild, 24.12.1997
Heute ist der Krösus Bayern München viel zu weit weg von den kleinen Sechzigern.
Der Tagesspiegel, 08.03.2002
Das Unternehmen Microsoft hat sich seit seinem Start im Jahr 1975 zum Marktführer gemausert und dabei seinen Gründer Bill Gates zum modernen Krösus gemacht.
o. A.: Holzfäller und Hightech. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„Krösus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Krösus>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kroß
Kröselzange
kröseln
Kröse
Kroppzeug
Krotalin
Kröte
krötenartig
Krötenfrosch
Krötenmaul