Krägelchen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKrä-gel-chen (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das reizende Krägelchen, der dekorative Clip und die vielleicht sehr kostbare Kette - nichts schmückt, nichts tut dem Auge wohl, alle sind sich selbst zuviel.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 36
Die Kleider hatten haargenau dieselben naiven Krägelchen und kurzen Ärmel wie Anno dazumal.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1995
Es kann aber durchaus passieren, dass sie Sofa und Sechziger-Jahre-Hollywood-Schnulze kurz verlässt, um einen Block zu holen und das "Krägelchen" der Hauptdarstellerin abzuzeichnen.
Die Welt, 24.03.2001
In der Ganztags-Waldschule trägt das grüne Kind sturmfeste Kleidung in aktueller Sackleinen-Anmutung zu weißen handgestärkten Krägelchen aus isländischen Flachsfasern.
Die Zeit, 22.11.2012, Nr. 47
Zitationshilfe
„Krägelchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Krägelchen>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krage
Kragdach
Kraftzentrum
Kraftwort
Kraftwirtschaft
kragen
Kragenbär
Kragenecke
Kragengarnitur
Kragenknopf