Kräfteverschleiß, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKräf-te-ver-schleiß
WortzerlegungKraftVerschleiß
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
geringer, enormer Kräfteverschleiß
den Kräfteverschleiß mindern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt machte sich doch der Kräfteverschleiß bei den Berlinern bemerkbar.
Bild, 27.12.2003
Trotzdem war dem deutschen Team der Kräfteverschleiß aus den bisherigen Partien anzumerken.
Die Zeit, 01.02.2010, Nr. 05
Spüren Sie nach drei Monaten dieser Saison schon einen Kräfteverschleiß?
Süddeutsche Zeitung, 09.02.2001
Nach eine Stunde Spielzeit machte sich der Kräfteverschleiß einer harten Testwoche bemerkbar.
Der Tagesspiegel, 14.02.2005
In meiner fast fünfjährigen Amtszeit als Ministerpräsident habe ich einen großen Kräfteverschleiß hinnehmen müssen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Zitationshilfe
„Kräfteverschleiß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kräfteverschleiß>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kräfteverhältnis
Kräftevergleich
Kräfteverfall
Kräftespiel
Krafterzeugung
Kräfteverteilung
kräftezehrend
Kräftezerlegung
Kräftezuwachs
Kraftfahrer