Kostenniveau, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kostenniveaus · Nominativ Plural: Kostenniveaus
WorttrennungKos-ten-ni-veau
WortzerlegungKostenNiveau

Typische Verbindungen
computergeneriert

Senkung anpassen günstig hoch niedrig senken wettbewerbsfähig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kostenniveau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem per Ende 1994 angepeilten Kostenniveau gibt es wohl wieder gute Überlebenschancen.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1994
Denn die bisherige Erfahrung zeigt, dass ein Potenzial von rund zwei Millionen Kunden erforderlich ist, um auf ein wettbewerbsfähiges Kostenniveau zu kommen.
Die Welt, 10.11.2000
Vor allem die starke Marktstellung nicht gewinnorientierter öffentlichrechtlicher Banken habe das Kostenniveau gedrückt.
Der Tagesspiegel, 20.02.2004
Insbesondere beklagt man das im internationalen Vergleich hohe Kostenniveau für Surfer.
C't, 1998, Nr. 25
Denn die Lohnkosten je Produkteinheit spielen eine wesentliche Rolle beim Kostenniveau der Exportgüter.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Zitationshilfe
„Kostenniveau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kostenniveau>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kostenneutral
Kostennachweis
Kostennachteil
Kostenminimierung
Kostenminderung
Kostennote
Kostenoptimierung
kostenorientiert
Kostenpauschale
kostenpflichtig