Kostenbeteiligung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kostenbeteiligung · Nominativ Plural: Kostenbeteiligungen
Aussprache
WorttrennungKos-ten-be-tei-li-gung
WortzerlegungKostenBeteiligung

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bund Elter Höhe Kasse Krankenkasse Patient Studierende Versicherte anteilig ausnehmen nachträglich prozentual regeln verhandeln verlangen zehnprozentig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kostenbeteiligung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im vollbesetzten Pkw kämen die einzelnen Personen bei Kostenbeteiligung natürlich billiger weg.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1995
Selbstverständlich geht es nicht ohne eigene Kostenbeteiligung, darüber müßte man sich verständigen.
Die Zeit, 10.02.1958, Nr. 06
Bei den viel elementareren Fertigkeiten des Lesens und Rechnens wollen wir von einer Kostenbeteiligung nichts wissen.
Die Welt, 04.05.2002
Das Land Rheinland-Pfalz lehnte eine Kostenbeteiligung für seinen Beamten ab.
Bild, 08.11.2001
Die ermittelten Daten stehen gegen eine angemessene Kostenbeteiligung auch den anderen Vertragspartnern zur Verfügung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Zitationshilfe
„Kostenbeteiligung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kostenbeteiligung>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kostenbestreitung
Kostenberechnung
Kostenbelastung
Kostenbeitrag
Kostenbegriff
Kostenbewusstsein
Kostenblock
kostendämpfend
Kostendämpfung
Kostendämpfungsgesetz