Koryphäe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Koryphäe · Nominativ Plural: Koryphäen
WorttrennungKo-ry-phäe
HerkunftGriechisch
eWDG, 1969

Bedeutung

ausgezeichneter Fachmann, hervorragende Persönlichkeit auf einem bestimmten Sachgebiet, Kapazität
Beispiele:
er ist eine Koryphäe auf seinem (Fach)gebiet
eine internationale, medizinische, sportliche Koryphäe sein
auf dem Kongress waren viele Koryphäen anwesend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Koryphäe f. ‘bedeutende, hervorragende Persönlichkeit, ausgezeichneter Sachkenner auf einem Fachgebiet, Berühmtheit’, im 18. Jh. entlehnt aus frz. coryphée m. ‘Haupt einer wissenschaftlichen Schule, Richtung, Erster, Berühmtester seines Faches’ (auf Grund der Endung frz. -ée irrtümlich das im Dt. übliche feminine Genus?). Zugrunde liegt lat. coryphaeus ‘Oberhaupt einer Partei’, griech. koryphā́īos (κορυφαῖος) ‘der Erste, Haupt, Chorführer im Drama’, abgeleitet von griech. koryphḗ (κορυφή) ‘Gipfel, Scheitel, Haupt, Hauptsache’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ass · ↗Autorität · ↗Experte · ↗Großmeister · ↗Kapazität · Koryphäe · Meister aller Klassen · Meister seines Fachs · ↗Wunderknabe  ●  ↗(ein) Supermann  ugs., fig. · ↗Crack  ugs. · ↗Granate  ugs. · ↗Guru  ugs. · ↗Kanone  ugs. · ↗Leuchte  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Disziplin Fach Fußball Gebiet Genre Kapazität Literatur Medizin Metier Physik Wissenschaft Zunft akademisch ander anerkannt ausländisch berühmt damalig geistig gelten international medizinisch versammeln versammelt wissenschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Koryphäe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Zeitpunkt der gewagten Operation war er noch keine dreißig Jahre alt und dennoch bereits eine Koryphäe auf seinem Gebiet.
Die Zeit, 03.08.2012, Nr. 32
Solche Ärzte gibt es überall, viele davon gelten als große sportmedizinische Koryphäen.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1994
Sie hielten die im Blitzlicht Stehenden für Koryphäen des europäischen geistigen Lebens.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 169
Unter den Abgeordneten befand sich damals die Elite der norddeutschen Politiker und parlamentarischen Koryphäen.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3863
Unser eigentliches Studium war von vornherein klassische Philologie; Ritschl und Jahn waren die Koryphäen, die uns nach Bonn gezogen hatten.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 30409
Zitationshilfe
„Koryphäe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Koryphäe>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
korybantisch
Korybant
Korvettenkapitän
Korvette
Körung
Koryza
Kosak
Kosakenfamilie
Kosakenmütze
Kosakenpferd