Kopfweide

WorttrennungKopf-wei-de (computergeneriert)
WortzerlegungKopfWeide1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Weide mit einer rundlichen Verdickung am oberen Ende des Stammes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Pappel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kopfweide‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem faszinierten ihn die wuchtigen Kopfweiden mit ihrem bizarren Aussehen.
Der Tagesspiegel, 24.08.2000
An den Ackerrändern sieht man die für die Gegend typischen Kopfweiden.
Die Zeit, 22.02.2010, Nr. 08
Die Krone der Maulbeerbäume ist ähnlich wie bei den Kopfweiden ausgebildet.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 133
Ich habe dabei tote Rheinarme gesehen, Kopfweiden und Nebelschleier über dem Bruch.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.2002
Ferner werden die organisierten Angler Wildwuchs beseitigen, Rohr und Kopfweiden schneiden und auch beschädigte Bäume fällen.
Die Welt, 12.02.2003
Zitationshilfe
„Kopfweide“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kopfweide>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopfweh
Kopfwasser
Kopfwäsche
kopfwackelnd
kopfvor
Kopfweite
Kopfwunde
Kopfwurf
Kopfzahl
Kopfzeile