Kopffüßer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kopffüßers · Nominativ Plural: Kopffüßer
WorttrennungKopf-fü-ßer
WortzerlegungKopf-füßer
eWDG, 1969

Bedeutung

Zoologie räuberisches, im Meer lebendes Weichtier mit mehreren Fangarmen an der Mundöffnung

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Cephalopod · Kopffüßer · ↗Tintenfisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Nachricht von den klugen Kopffüßern ging 1992 um die Welt.
Die Zeit, 13.11.2003, Nr. 47
Eine Fülle von Informationen über die 703 verschiedenen Arten der Kopffüßer werden dem Websurfer bereitgestellt.
Die Welt, 08.10.1999
Er gehört zur Klasse der Kopffüßer und zur Unterklasse der Tintenfische.
Die Zeit, 22.02.2007 (online)
Der Ammonit, ein abgestorbener Kopffüßer, fasziniert durch seine perfekte Spiralform.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1996
Die Kopffüßer leben weltweit in tropischen und gemäßigt warmenwarmen Gewässern.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.2002
Zitationshilfe
„Kopffüßer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kopffüßer>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopffreiheit
Kopfform
Kopffesselung
Kopfeslänge
Kopfende
Kopffüßler
Kopfgeburt
Kopfgeld
Kopfgeldjäger
Kopfgeschwulst