Kopfblatt

WorttrennungKopf-blatt (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zeitungswesen Tageszeitung, die sich von einer anderen größeren Tageszeitung nur durch einen eigenen Namen und eigenen Lokalteil unterscheidet

Thesaurus

Synonymgruppe
Kopfblatt · Mantelzeitung · ↗Nebenausgabe
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In allen Zonen erscheinen etwa 130 Zeitungen, dazu über 100 Kopfblätter.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19156
Unter seiner Führung und der seines Mitgesellschafters Jakob Funke wurde sie mit zahlreichen Kopfblättern zur größten deutschen Regionalzeitung.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1995
Es gab statt dessen den Werkszeitungskonzern der Ida, zweiundfünfzig Kopfblätter in einer Auflage von viermalhunderttausend.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 978
Außerdem sind hier noch die „Freie Presse“ und das „Gütersloher Morgenblatt“, auch ein Kopfblatt, mit Außenredaktionen vertreten.
Die Zeit, 25.03.1966, Nr. 13
Zitationshilfe
„Kopfblatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kopfblatt>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopfbinde
Kopfbewegung
Kopfbehaarung
Kopfbedeckung
Kopfbau
Kopfbogen
Kopfbolzen
Köpfchen
Kopfdünger
Kopfdüngung