Konzertbühne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKon-zert-büh-ne
WortzerlegungKonzertBühne
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
der Dirigent B ist von der Konzertbühne abgetreten (= hat sich zur Ruhe gesetzt)

Typische Verbindungen
computergeneriert

stürmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konzertbühne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 30 Jahren ist die Band mit dem berühmten Namen schon auf den Konzertbühnen unterwegs.
Die Zeit, 28.02.2011 (online)
Im Moment ist, um es salopp zu sagen, auf den Konzertbühnen "tote Hose".
Die Welt, 31.07.2000
Ihr Comeback auf der Konzertbühne haben Sie vor zehn Jahren geschafft.
Der Tagesspiegel, 09.11.1998
Es sind ja auch all die Bars und Konzertbühnen in den gesperrten Straßen um den Park geschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1996
Auf der Konzertbühne sangen Montserrat Caballé und Margaret Price (London 1989) die Giovanna.
Fath, Rolf: Werke - G. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6184
Zitationshilfe
„Konzertbühne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Konzertbühne>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzertbillett
Konzertbillet
Konzertbesucher
Konzertbesuch
Konzertbeginn
Konzertdirektion
Konzertetüde
Konzertflügel
Konzertführer
Konzertgastspiel