Konfusionsrat

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKon-fu-si-ons-rat
WortzerlegungKonfusionRat
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend, scherzhaft zerstreuter Mensch
Beispiel:
Schrullen, Phantaseien und Gespensterimaginationen könnten einem Menschen nichts helfen und machten ihn nur zu einem ... Konfusionsrat [RaabeHungerpastorI 1,197]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade in der Wirtschaftspolitik sei "Konfusionsrat" Stoiber, "ein einziger Versprecher".
Der Tagesspiegel, 13.02.2002
Der Titel des Konfusionsrats Dr. Schacht ist in den eines Ober-Chaos-Rats abgeändert worden.
Tucholsky, Kurt: Deutsches Chaos. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1931], S. 1093
Zitationshilfe
„Konfusionsrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Konfusionsrat>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konfusion
konfus
konfundieren
Konfrontierung
konfrontieren
Konfutation
konfuzianisch
Konfuzianismus
konfuzianistisch
kongenial