Konditionsschwäche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKon-di-ti-ons-schwä-che
WortzerlegungKonditionSchwäche
eWDG, 1969

Bedeutung

Sport
Beispiel:
die Konditionsschwäche des Gegners geschickt ausnutzen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Abschluss der tollen Tage zeigten die deutschen Indizes eine leichte Konditionsschwäche.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.2002
Da wächst Italien schon allein aus der Konditionsschwäche seiner Partner mehr Gewicht zu.
Die Zeit, 19.07.1985, Nr. 30
Wegen Konditionsschwäche braucht er sich sein Visum für die Ukraine gar nicht abzuholen.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1999
Und der traditionelle Kanalarbeiter-Kampfstil à la Uerdingen litt unter Konditionsschwächen.
Die Zeit, 03.07.1987, Nr. 28
Ohne Anzeichen einer Konditionsschwäche wohnte er mit seiner Frau Simone (53) und Tochter Nicole (65) bis halb drei Uhr früh seiner Feier bei.
Bild, 07.12.2002
Zitationshilfe
„Konditionsschwäche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Konditionsschwäche>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konditionsschwach
Konditionsmangel
Konditionismus
Konditionierung
konditionieren
konditionsstark
Konditionstrainer
Konditionstraining
Konditor
Konditorei