Kommissariat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kommissariat(e)s · Nominativ Plural: Kommissariate
Aussprache
WorttrennungKom-mis-sa-ri-at (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

Dienststelle eines Kommissars (und deren Sitz)
Beispiele:
sich im, auf dem Kommissariat melden
Dann wurde er ... in den Empfangsraum des oberen Kommissariats für die Stadtverwaltung geleitet [KasackStadt26]
österreichisch Dienststelle der Polizei
Beispiel:
den Täter mit aufs Kommissariat nehmen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kommissar · kommissarisch · Kommissariat
Kommissar m. ‘vom Staat, von einer Behörde Beauftragter’, vgl. besonders Kriminal-, Polizeikommissar (19. Jh.). Commissari, Plur. Commissarien begegnet bereits im 15. Jh. als Entlehnung aus spätlat. commissārius ‘mit der Erledigung eines Geschäftes Beauftragter’, abgeleitet von lat. committere (commissum) ‘zusammenbringen, anvertrauen, anheimgeben’ (vgl. lat. mittere ‘schicken, senden’ und s. ↗kon-). Die lat. Wortform Commissarius bleibt bis ins 19. Jh. in Gebrauch. kommissarisch Adj. ‘durch einen Beauftragten. einen Vertreter verwaltet, vorübergehend, einstweilig’ (19. Jh.). Kommissariat n. ‘Amt, Dienstbereich eines Kommissars, Behörde, Amtszimmer’, im 16. Jh. nlat. commissariatus.

Thesaurus

Synonymgruppe
Polizeidienststelle · ↗Polizeirevier · ↗Polizeiwache · ↗Revier · ↗Wache  ●  Kommissariat  österr. · ↗Posten  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Ordnungshüter  ●  ↗Polizei  Hauptform · Bullen  derb · ↗Bullerei  derb · Das Auge des Gesetzes  ugs. · Freund und Helfer  ugs. · Herren in Grün  ugs. · ↗Polente  ugs. · Polypen  derb, beleidigend · ↗Trachtengruppe  ugs. · weiße Mäuse (50er Jahre)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtsdelikt Atomenergie Beamter Bekämpfung Bischof Ermittler Gewaltdelikt Kriminalität Kriminalpolizei Landeskriminalamt Leiter Leiterin Opferschutz Polizeidirektion Polizeipräsidium Prävention Sexualdelikt Staatsschutz Telefonnummer Todesermittlung Umweltschutz Verhaltensprävention Vernehmung bearbeiten bischöflich entgegennehmen erbitten ermittelnd zuständig örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommissariat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser zugeordnet sei die „Erste Inspektion Mord“ mit ihren Kommissariaten.
Die Zeit, 11.10.1991, Nr. 42
Die Verteilung der Ausgaben bereitet das Kommissariat in Beratung mit den Regierungen vor.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Wir wissen bereits, daß ein Plan vorhanden war, Rußland in eine Anzahl von Kommissariaten aufzuteilen.
o. A.: Sechzehnter Tag. Montag, 10. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 24301
Ein neues Reskript darüber hielt das Kommissariat ebenfalls für unnötig; die Vorschrift ist oft genug und noch zuletzt im Ostermeßkatalog bekannt gemacht worden.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Westfälischen Frieden bis zum Beginn der klassischen Litteraturperiode. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 24446
Ich arbeite bei den Organen des Gesundheitswesens, im Kommissariat für Gesundheitswesen, zur Zeit im Ministerium für Gesundheitswesen, seit dem Jahre 1931.
o. A.: Einhundertneunundsechzigster Tag. Dienstag, 2. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12314
Zitationshilfe
„Kommissariat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kommissariat>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommissär
Kommiss-Stiefel
Kommiss
Kommis
Kommilitonin
Kommissarin
kommissarisch
Kommißbrot
Kommißgeist
Kommisshengst