Komödienstoff, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKo-mö-dien-stoff
WortzerlegungKomödieStoff
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
dieser Vorfall bietet einen guten Komödienstoff

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem bieten sich, weil keine religiöse Gemeinschaft vorhanden ist und auch nicht durch heilige Bücher erzeugt werden könnte, nur Komödienstoffe dar.
Die Zeit, 27.09.1968, Nr. 39
Das passt gut zu jener neuen Tendenz im amerikanischen Kino, humanistische Werte in der Verpackung sarkastischer Komödienstoffe zu servieren.
Die Zeit, 20.03.2008, Nr. 13
Nach der Frau ohne Schatten suchte Strauss einen modernen Komödienstoff.
Fath, Rolf: Werke - I. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6385
Angeblich erwarb er die Rechte an dem Komödienstoff über einen Mafiaboß, der Hilfe beim Psychiater sucht, schon vor acht Jahren.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1999
Zitationshilfe
„Komödienstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Komödienstoff>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komödienschreiber
Komödiendichter
Komödie
komödiantisch
Komödiantin
Komondor
Komorbidität
Komp.
Kompagnon
kompakt