Komödiantin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKo-mö-di-an-tin (computergeneriert)
WortzerlegungKomödiant-in

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schauspielerin Sängerin Tragödin Zuhälter beliebt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Komödiantin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis die Komödiantin wieder lebendig wird und in Lachen ausbricht.
Der Tagesspiegel, 07.06.2003
Sie ist eine geborene Komödiantin, eine Frau von unbeugsamem Eigensinn.
Die Zeit, 29.11.2010, Nr. 48
Während des ganzen Abends fährt die bewährte Komödiantin nur mit halber Kraft, hat auffällig viele Hänger und wirkt insgesamt mit dem Text wenig glücklich.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2001
Warum geht Komödiantin Anke Engelke (38) jetzt nur so auf ihre Kolleginnen los?
Bild, 30.04.2004
Der Bauer Alberer (Bariton) verjagt die als Wundertäterin verehrte Komödiantin Valentine (Sopran) von seinem Hof.
Fath, Rolf: Werke - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6322
Zitationshilfe
„Komödiantin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Komödiantin>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komödiantik
Komödiantentum
Komödiantentruppe
komödiantenhaft
Komödiant
komödiantisch
Komödie
Komödiendichter
Komödienschreiber
Komödienstoff