Kolumnentitel

WorttrennungKo-lum-nen-ti-tel (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Druckwesen am Kopf oder Fuß einer Kolumne oder Seite angebrachter Hinweis
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kolumne · Kolumnentitel · Kolumnist
Kolumne f. ‘senkrechte Reihe, Druckspalte’, entlehnt (16. Jh.) als Fachwort der Druckersprache aus mlat. columna ‘Schriftspalte’, eigentlich (wie schon lat.) ‘Säule’. Kolumnentitel m. ‘Überschrift einer Buchseite bzw. Druckspalte’ (18. Jh.). Kolumnist m. ‘Leitartikler’ (20. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

lebend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kolumnentitel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von besonderen Vorsatzpapieren konnte er schwärmen, von lebenden Kolumnentiteln und feinen Serifen.
Süddeutsche Zeitung, 09.07.2003
Unverständlich bleibt allerdings das Weglassen der Kolumnentitel und der Marginalien.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2001
Das ist ein Manko, das schwerlich von der Möglichkeit aufgewogen wird, lebende Kolumnentitel zu erzeugen und Grafiken in den Text einzubinden und zu beschriften.
C't, 1991, Nr. 3
Ein Charakteristikum der C.-P.-Drucke ist der in Rot gedruckte durchgehende Kolumnentitel.
o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 20867
Beginnend mit dieser Ausgabe erscheint in KONKRET unter dem Kolumnentitel »Jetztzeit« jeden Monat ein Gedicht von Peter Hacks.
konkret, 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Kolumnentitel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kolumnentitel>, abgerufen am 15.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolumne
Kolumbus
Kolumbine
Kolumbarium
Kolter
Kolumnist
Köm
Koma
Komasaufen
komatös