Kollision, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kollision · Nominativ Plural: Kollisionen
Aussprache
WorttrennungKol-li-si-on (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Kollision‹ als Erstglied: ↗Kollisionskurs  ·  mit ›Kollision‹ als Letztglied: ↗Interessenkollision · ↗Interessenskollision · ↗Schiffskollision
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Zusammenstoß von Fahrzeugen, besonders Schiffen
Beispiele:
eine Kollision zwischen einem Tanker und einem Passagierschiff
die Kollision verursachte Schäden am Küstenschiff
eine Kollision mit einem Eisberg ereignete sich im Atlantik
bei der Kollision des Güterzugs mit einer Lokomotive wurden drei Wagen zerstört
die Kollision mehrerer Autos auf der vereisten Autobahn forderte drei Todesopfer
2.
Widerstreit, Zwiespalt
Beispiele:
mit jmdm., etw. in Kollision kommen
es gab eine Kollision (= Streit) zwischen Vater und Sohn
mit den Gesetzen in Kollision (= Konflikt) kommen, geraten
daß man an der Unendlichkeit unseres Raumes zweifeln kann, ohne mit ... der Erfahrung in Kollision zu geraten [EinsteinRelativitätstheorie66]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kollision · kollidieren
Kollision f. ‘Zusammenstoß’, übertragen ‘Konflikt, Auseinandersetzung’, Entlehnung (16. Jh.) aus gleichbed. lat. collīsio (Genitiv collīsiōnis), einer Ableitung von lat. collīdere (collīsum) ‘zusammenschlagen, -stoßen’ (vgl. lat. laedere ‘verletzen, beschädigen’, s. ↗lädieren, und s. ↗kon-), woraus kollidieren Vb. ‘zusammenstoßen, -prallen, in Konflikt kommen’ (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
Autounfall · ↗Karambolage · Kollision · ↗Verkehrsunfall · ↗Zusammenstoß
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfangjäger Asteroid Atom-U-Boot Containerschiff Eisberg Elektron Ferrari-Pilot Frachter Fußgänger Galaxis Himmelskörper Kampfjet Komet Neutronenstern Pkw Proton Tanker Teilchen U-Boot Weltraummüll cheiden ereignen folgenschwer frontal kosmisch notlanden seitlich unverschuldet vermeidbar vermeiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kollision‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Kollision hatte der Mann wahrscheinlich das Mädchen in das Auto verschleppt.
Der Tagesspiegel, 01.03.2001
Anderenfalls gerate man in Kollision mit den Gesetzen der mathematischen Statistik.
Die Zeit, 15.12.1967, Nr. 50
Sie sahen zu, wie die Loks stetig aufeinander zufuhren, und warteten gebannt auf die Kollision.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 291
Und wenn es zu Kollisionen kommt, sind sie nur höchst selten bereit, einen Teil der Schuld auch bei sich selbst zu suchen.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 220
Die Abteilung Propaganda kam einstweilen über den fortgesetzten Kollisionen mit der Tradition nicht zur Wirksamkeit.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 307
Zitationshilfe
„Kollision“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kollision>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolliquation
Kollineation
kollinear
Kollimator
Kollimation
Kollisionskurs
Kollisionsnorm
Kollisionsrecht
kollisionsrechtlich
Kollo