Kollektivbesitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKol-lek-tiv-be-sitz
WortzerlegungKollektivBesitz, ↗kollektivBesitz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst 1981 war er gewonnen, seitdem ist das Land im Kollektivbesitz der Bauern.
Der Tagesspiegel, 19.01.2004
Die zweite Erklärung fiel in die Rubrik „Das hat uns der Kommunismus angetan“ und bezieht sich vor allem auf die Einstellung zu Kollektivbesitz.
Die Zeit, 03.06.1994, Nr. 23
Nicht reproduzierbar sind nur die Ergebnisse der Collage vor dem Hintergrund des Kollektivbesitzes Groove.
konkret, 1987
Auf der gegenwärtigen Stufe sind die Kommunen noch Kollektivbesitz mit in drei Stufen innerhalb der Kommune verteilten Besitzrechten, und mit dem grundlegenden Eigentumsrecht der Produktionsbrigaden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1960]
Sämtliche Güter sowie Grund und Boden sind Kollektivbesitz des Staates.
Schneider, Erich: Theorie des Wirtschaftskreislaufes, Tübingen: Mohr 1965 [1947], S. 19
Zitationshilfe
„Kollektivbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kollektivbesitz>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kollektivbedürfnis
Kollektivbauer
Kollektivausstellung
Kollektivarbeit
kollektiv
Kollektivbestattung
Kollektivbewußtsein
Kollektivbildung
Kollektive
Kollektiveigentum