Kollegheft

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKol-leg-heft
WortzerlegungKollegHeft1
eWDG, 1969

Bedeutung

Heft zum Nachschreiben von Kollegs

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Studenten in den Sitzreihen rückten sich zurecht und holten Kolleghefte hervor.
Die Zeit, 14.03.1969, Nr. 11
Ich werde also wieder mal das Fräulein Fleißig um ihr Kollegheft bitten müssen, die immer so nette Beine hat, und mir das von ihr abschreiben.
Die Zeit, 20.09.1963, Nr. 38
Seite um Seite ihres Kollegheftes füllte sie mit klarer Schrift.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 244
Man sieht es vielen Arbeiten und Werkblöcken an, dass sie noch nicht gezeigt wurden; als Formate dominieren Notizblöcke und karierte Kolleghefte, Packpapier und Spiralblockblätter.
Der Tagesspiegel, 14.01.2001
Mein Struwwelkopf packte sein Kollegheft in die Mappe und winkte mir zu.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 213
Zitationshilfe
„Kollegheft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kollegheft>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolleggeld
Kollegenschaft
Kollegenrabatt
Kollegenkreis
Kollegenfrau
kollegial
Kollegialgericht
Kollegialität
Kollegialitätsprinzip
kollegialiter