Kolbenschlag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKol-ben-schlag (computergeneriert)
WortzerlegungKolbenSchlag
eWDG, 1969

Bedeutung

Schlag mit dem Gewehrkolben
Beispiel:
Er hat Schüsse durch beide Arme und Beine und dazu noch einen Kolbenschlag auf den Kopf [RennKrieg79]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den kaukasischen Händlern, die nicht schnell genug hinter ihren Ladentheken hervorkommen, wird mit Kolbenschlägen nachgeholfen.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.1999
Die Güterwaggons wurden entsiegelt, und man trieb uns mit Kolbenschlägen heraus, um uns in das Lager Birkenau zu führen.
o. A.: Vierundvierzigster Tag. Montag, den 28. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21150
Der Kolbenschlag trieb aber den widerstandsfähigen Korkhelm tief in sein Gesicht, wobei zugleich die tödliche Wucht abgefangen wurde.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 403
Das Lagergelände war ständig von dem Stöhnen und Schreien der von den Kolbenschlägen verstümmelten Menschen erfüllt.
o. A.: Achtundfünfzigster Tag. Mittwoch, 13. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7682
Und so lagen sie in ihren verschiedenen Stellungen, fast nur Franzosen, mit von Kolbenschlägen, sogar von Schaufeln zerschlagenen Köpfen, dazu Gewehre, Ausrüstungsgegenstände, Käppis in Unmenge.
Brief von August Hopp vom 01.03.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 33
Zitationshilfe
„Kolbenschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kolbenschlag>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolbenschieber
Kolbenring
Kolbenmotor
Kolbenmaschine
Kolbenkraft
Kolbenstange
Kolbenstoß
Kolbentriebwerk
Kolchizin
Kolchos