Knoten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Knotens · Nominativ Plural: Knoten
Abkürzung kn
Aussprache
WorttrennungKno-ten
Wortbildung mit ›Knoten‹ als Erstglied: ↗Knotenamt · ↗Knotenpunkt · ↗Knotenschrift · ↗Knotenstock · ↗Knötchen · ↗knotenartig · ↗knotenförmig
 ·  mit ›Knoten‹ als Letztglied: ↗Autobahnknoten · ↗Doppelknoten · ↗Fruchtknoten · ↗Gichtknoten · ↗Haarknoten · ↗Internet-Knoten · ↗Internetknoten · ↗Krawattenknoten · ↗Krebsknoten · ↗Kreuzknoten · ↗Lymphknoten · ↗Nervenknoten · ↗Netzknoten · ↗Schifferknoten · ↗Verkehrsknoten · ↗Weberknoten · ↗Wächterknoten
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
zu einem festen Ganzen in sich verschlungene Fäden, Bänder
Beispiele:
einen Knoten knüpfen, schürzen, lösen
etw. zu einem Knoten schlingen
umgangssprachlich in einen Faden, ein Band, Seil einen Knoten machen
umgangssprachlich sich [Dativ] als Merkzeichen in sein Taschentuch einen Knoten machen
umgangssprachlich einen Knoten aufmachen, nicht aufbekommen, aufkriegen
ein Stück Bindfaden mit vielen Knoten
den Knoten der Krawatte zurechtrücken
bildlich
Beispiel:
den gordischen Knoten durchhauen (= eine schwierige Aufgabe verblüffend einfach lösen)
übertragen (dramatische) Verwicklung
Beispiele:
den dramatischen Knoten schürzen
umgangssprachlich bei ihm ist der Knoten gerissen, geplatzt (= er fängt endlich merklich an zu wachsen) (= er hat endlich etw., was für ihn schwierig war, begriffen)
umgangssprachlich jmd. hat den Knoten gelöst (= die Schwierigkeit behoben)
Der Knoten meines Daseins ist unlösbar [C. F. Meyer4,251]
in sich verschlungen aufgestecktes Haar
Beispiele:
ein fester, lockerer, blonder Knoten
sie trägt einen Knoten, ihr Haar in einem Knoten
das Haar ist im Nacken zu einem Knoten aufgesteckt
ihr Haar war zu einem griechischen Knoten geschlungen [MusilMann95]
2.
Anschwellung, Verdickung
a)
an Pflanzen
Beispiel:
die kleinen Knoten am Stängel, an Ästen, Grashalmen, am Weinstock
b)
an Gelenken, am Körper
Beispiel:
die Gicht verursachte Knoten an den Fingern
3.
Maßeinheit für die Geschwindigkeit eines Schiffes   eine Seemeile pro Stunde
Beispiele:
das Schiff fährt mit einer Geschwindigkeit von 30 Knoten, läuft 20 Knoten
umgangssprachlich das Schiff macht, hat 20 Knoten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Knoten · knoten · knotig · Knoten
Knoten m. ‘Verknüpfung von Fäden, Stricken, Bändern’, auch ‘Verdickung, Anschwellung’, ahd. knoto ‘geflochtener Riemen’ (8. Jh.), mhd. knote ‘Verknüpfung, Verdickung’. Daneben steht bereits früh mit grammatischem Wechsel ahd. knodo ‘geflochtener Riemen’ (9. Jh.), ‘Fingerknöchel’ (11. Jh.), mhd. knode ‘Verknüpfung, Verdickung’. Zur t-Form gehört ↗Knüttel (s. d.), zur d-Form ↗Knödel (s. d.). Im Nhd. stehen die Doppelformen Knote, Knoten und Knode, Knoden lange nebeneinander, bis sich im 18. Jh. Knoten (mit auslautendem -n aus den obliquen Kasus) durchzusetzen beginnt. Auch die nächsten germ. Verwandten zeigen unterschiedlichen Auslaut der Wurzelsilbe. Zusammen gehören mhd. knotze ‘Knorren’, aengl. cnotta ‘Verdickung’, engl. knot ‘Knoten’, aengl. cnyttan ‘verknüpfen’, engl. to knit ‘stricken’, mnl. cnutten ‘knoten, festmachen’, mnd. knütten ‘zusammenknüpfen, -knoten, knüpfen, stricken’. Eine andere Gruppe bilden anord. knūtr ‘Knoten’ (s. ↗Knute), schwed. knut ‘Knoten’, anord. knūta ‘Knochenkopf, Knöchel’. Außergerm. Verwandte finden sich im Balt., vgl. lit. gniùsti ‘drücken’, gniùtulas ‘Ballen, Knollen, Klumpen’, gnùtulas ‘(faustgroßer) Klumpen’. Erschließbar ist eine Erweiterung ie. *gneut- (wozu auch ↗knutschen, s. d.) der Wurzel ie. *gen- ‘zusammendrücken, kneifen, zusammenknicken, Zusammengedrücktes, Geballtes’, die in einer Vielzahl von (oft nur im Germ. vertretenen) Erweiterungen begegnet (s. ↗Knopf, ↗Knorren, ↗Knust). knoten Vb. ‘verschlingen, verknüpfen’, mhd. knoten. knotig Adj. (15. Jh.). Knoten m. meist im Plur., in der Seemannssprache Maßeinheit für die Schiffsgeschwindigkeit (Seemeilen pro Stunde), entlehnt (Anfang 18. Jh.) aus gleichbed. engl. knot, Plur. knots, eigentlich die Knoten in der Logleine zum Messen der Fahrgeschwindigkeit.

Thesaurus

Synonymgruppe
Knoten [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Unterbegriffe
Assoziationen
Schifffahrt
Synonymgruppe
Knoten · Seemeilen pro Stunde
Assoziationen
Mathematik
Synonymgruppe
Ecke · Knoten
Unterbegriffe
  • Elter · Elterknoten · Elternknoten · ↗Vater
Assoziationen
  • Objekt aus Knoten und Kanten  ●  ↗Graph  fachspr.
Synonymgruppe
Autobahnkreuz · ↗Kreuz  ●  ↗Autobahnknoten  österr. · Knoten  österr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Autobahndreieck  ●  ↗Autobahnknoten  österr. · Knoten  österr. · ↗Verzweigung  schweiz. · ↗Dreieck  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Knoten · ↗Knotenpunkt · ↗Umschlagpunkt · ↗Verkehrsknotenpunkt · logistisches Zentrum  ●  ↗Drehkreuz  fig. · ↗Drehscheibe  fig. · ↗Hub  fachspr., engl.
Synonymgruppe
Knoten · ↗Knubbel · ↗Verdickung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brust Dienstgeschwindigkeit Durchschnittsgeschwindigkeit Geschwindigkeit Höchstgeschwindigkeit Knoten Reisegeschwindigkeit Spitzengeschwindigkeit Stimmband Taschentuch Windgeschwindigkeit bösartig durchhauen durchschlagen durchtrennen entwirren ertasten geknüpft geschürzt gordisch gutartig knüpfen lösen platzen schlingen schürzen unentwirrbar unlösbar zerhauen zerschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Knoten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Abstand zwischen den mit fünf bis sechs Knoten fahrenden Booten beträgt mitunter nur noch einen halben Meter.
Die Welt, 10.04.2004
Im Detail freilich vermag auch er den Gordischen Knoten nicht zu lösen.
Der Tagesspiegel, 05.04.1999
Die Nummern zweier Knoten, die direkt verbunden sind, unterscheiden sich nur in einem Bit.
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 294
Das ist der tragische Knoten in der deutschen Geschichte dieses Jahrhunderts.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 702
Rührt Euch! [??] Diese Knoten werden in der gleichen Reihenfolge, wie sie aufgeschrieben sind auch abgelegt.
o. A.: Kundgebung anlässlich des 6. Reichswettkampfes der Marine-HJ in Stralsund, 30.07.1943
Zitationshilfe
„Knoten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Knoten>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knote
Knötchenflechte
Knötchenausschlag
Knötchen
Knospung
Knotenamt
knotenartig
Knotenblume
knotenförmig
Knotenpunkt