Knollenblätterpilz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKnol-len-blät-ter-pilz
WortzerlegungKnolleBlattPilz
eWDG, 1969

Bedeutung

gefährlicher Giftpilz, der im Aussehen dem Champignon ähnelt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Knolle · Knollen · knollig · Knollenblätterpilz
Knolle f. Knollen m. ‘Auswuchs, Klumpen, Wurzelverdickung’, ahd. knollo ‘Riff, Klippe’ (8. Jh.), ‘Klumpen’ (Hs. 13. Jh.), mhd. knolle ‘Klumpen, Erdscholle, plumper Mensch’, mnd. knolle, knul ‘kleine Anhöhe’ (nur als Ortsname), mnl. cnol ‘kleine Anhöhe’, nl. knol ‘Knolle, Rübe’, aengl. cnoll, engl. knoll ‘Hügel, Kuppe, Bergspitze, Gipfel’, anord. knollr ‘Bergkuppe’ setzen bei Entwicklung von ll aus germ. zl oder ðl germ. *knuzla- bzw. *knuðla- ‘zusammengeballte Masse, Klumpen’ voraus, führen also entweder auf ie. *gneus- (s. ↗knüllen, ↗Knust) oder auf ie. *gneut- (s. ↗Knoten), beides Erweiterungen der Wurzel ie. *gen- ‘zusammendrücken, kneifen, zusammenknicken, Zusammengedrücktes, Geballtes’. knollig Adj. ‘knorrig, klumpig, verdickt’ (18. Jh.), älter knollicht (15. Jh.). Knollenblätterpilz m. (20. Jh.), Knollenblätterschwamm (19. Jh.), künstlich geprägter Name für mehrere giftige Pilzarten mit einer kugeligen Verdickung (Knolle) am Grunde des Stiels.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Champignon Gift Vergiftung Verzehr giftig grün hochgiftig verwechseln weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Knollenblätterpilz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben genießbaren Pilzen nahmen sie mindestens fünf Knollenblätterpilze mit nach Hause!
Bild, 02.08.2005
Aber der Knollenblätterpilz ist nach dem Kochen immer noch giftig.
Der Tagesspiegel, 29.01.2003
Der hochgiftige grüne Knollenblätterpilz etwa schaut ganz böse und abschreckend drein.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1996
Doch in einem Korb entdeckte ein Kenner unter den vermeintlichen Champignons auch hochgiftige Knollenblätterpilze.
Neues Deutschland, 02.10.1971
Wenn nichts anderes möglich ist, genügt es, die in der Gegend des Ortes vorkommenden gefährlichen Giftpilze, besonders den Grünen Knollenblätterpilz, zur Schau zu stellen.
Ulbrich, Eberhard: Essbar oder giftig?, Berlin: Grüne Post 1937, S. 35
Zitationshilfe
„Knollenblätterpilz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Knollenblätterpilz>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knollenbegonie
Knollen
Knolle
Knöllchenbakterium
Knöllchenbakterie
Knollenfäule
knollenförmig
Knollenfrucht
Knollengewächs
Knollennase