Knöllchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Knöllchens · Nominativ Plural: Knöllchen
WorttrennungKnöll-chen
WortzerlegungKnolle-chen
Wortbildung mit ›Knöllchen‹ als Erstglied: ↗Knöllchenbakterie · ↗Knöllchenbakterium
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von Knolle, KnollenQuelle: DWDS, 2016
2.
landschaftlich Strafmandat

Thesaurus

Synonymgruppe
Strafmandat · ↗Strafzettel  ●  Bußenzettel  schweiz. · Datenermittlungsbeleg  fachspr. · ↗Knolle  ugs. · Knöllchen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bußgeld Falschparken Falschparker Kalauer Mark Ordnungsamt Parken Politesse Scheibenwischer Windschutzscheibe ausstellen bearbeiten bekommen bezahlen einnehmen gelb grün kassieren kleben klemmen kriegen riskieren saftig schreiben teuer verpassen verschicken verteilen verteilt zahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Knöllchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Schlitten erhielt in der englischen Stadt Reading ein Knöllchen, weil er falsch geparkt hatte.
Bild, 04.12.2003
Zwar kann jemand, der auf der Straße angehalten wird, schon heute sein Knöllchen in bar begleichen.
Der Tagesspiegel, 05.08.2003
Mein erstes Knöllchen bekam ich mit zwölf Jahren wegen Radfahrens und gleichzeitigen Lesens.
Die Zeit, 23.10.1992, Nr. 44
Auch längere Phasen, in denen nur ganz wenige Knöllchen ausgestellt werden, seien als Protest denkbar.
Die Welt, 17.07.2003
Totsicher seien die Knöllchen jetzt morgens um 7 Uhr bereits auf den Anwohner-Autos zu finden.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2001
Zitationshilfe
„Knöllchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Knöllchen>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Knofi
Knofel
knödeln
Knödel
knoddeln
Knöllchenbakterie
Knöllchenbakterium
Knolle
Knollen
Knollenbegonie