Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Klinikum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Klinikums · Nominativ Plural: Kliniken · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKli-ni-kum
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Klinikum‹ als Letztglied: ↗Uni-Klinikum · ↗Uniklinikum · ↗Universitätsklinikum
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
Medizin Ausbildung für Medizinstudenten in einem Krankenhaus
Beispiele:
Mit ein paar Jugendfreunden zusammen, Jura- und Medizinstudenten, reiste Karl Weingartner Ende April 1890 zum Semesterbeginn nach Heidelberg, um dort […] ein Klinikum zu absolvieren. [Neue Zürcher Zeitung, 20.04.1995]
K[…] wies darauf hin, daß die in Berlin vorgesehene Trennung von Vorklinikum und Klinikum bei der medizinischen Ausbildung nicht haltbar sei, da der Bundesgesundheitsminister bereits plane, diese Trennung aufzugeben. [die tageszeitung, 01.11.1994]
2.
Zusammenschluss mehrerer (Universitäts)kliniken unter einheitlicher Leitung
Beispiele:
Heute ist das Klinikum mit seinen konzernweit mehr als 16800 Beschäftigten der zweitgrößte Arbeitgeber der deutschen Hauptstadt. [Die Zeit, 22.03.2016 (online)]
Am Klinikum Innsbruck werden pro Jahr 21.000 Patienten mit Krebserkrankungen stationär behandelt. [Der Standard, 20.01.2016]
Der Job beinhaltet die Leitung des größten Klinikums der Stadt, das aus den Standorten Benjamin Franklin, Charité-Mitte, Virchow-Klinikum und Charité-Buch besteht. [Die Welt, 06.11.2003]
Die Freie Universität Berlin hat am Klinikum […] einen Kernspintomographen in Betrieb genommen. [o. A. [cu]: Kernspintomograph. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: ein Klinikum schließen, übernehmen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Chefarzt, Oberarzt am Klinikum; die Ärzte, die Intensivstation, Neurochirurgie im Klinikum
als Genitivattribut: Ärzte, Patienten, der Hörsaal, die Notaufnahme des Klinikums
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Klinik · klinisch · Kliniker · Klinikum
Klinik f. ‘Krankenhaus’, zugleich ‘medizinische Unterrichts- und Ausbildungsstätte’, zunächst (Clinik, um 1800) ‘ausübende Heilkunde’, Mitte des 19. Jhs. (unter Einfluß von frz. clinique) ‘Anstalt für den Unterricht in der Heilkunde’, eigentlich ‘Anstalt für den Unterricht am Krankenbett’. Zugrunde liegt lat. clīnicē bzw. griech. klīnikḗ (téchnē) (κλινικὴ τέχνη) ‘Heilkunst für bettlägerige Kranke’, zu klī́nē (κλίνη) ‘Lager, Bett’, einer Ableitung von dem mit ↗lehnen (s. d.) verwandten Verb griech. klī́nein (κλίνειν) ‘(sich) neigen, (an)lehnen, niederlegen, beugen’ (wozu auch ↗Klima, ↗Klimakterium, ↗Klimax, s. d.). Andere Bezeichnungen für medizinische Heil- und Lehranstalten sind clinisches Institut (Campe 1801) und Klinikum (s. unten, in der genannten Bedeutung seit 1830). klinisch Adj. ‘die Klinik, die Behandlung bettlägeriger Kranker betreffend’ (Ende 18. Jh.). Kliniker m. ‘Lehrer und Forscher an einer Universitätsklinik, an einer Klinik tätiger Arzt, in der klinischen Ausbildung stehender Medizinstudent nach dem Physikum’ (2. Hälfte 18. Jh.), lat. clīnicus, griech. klīnikós (κλινικός) ‘bettlägerig Kranke besuchender Arzt, bettlägerig’. Klinikum n. ‘die Kliniken einer Universität, Hauptteil der praktischen ärztlichen Ausbildung im Krankenhaus’, zuerst ‘Vorlesung über Heilkunde’ (Campe 1813).

Thesaurus

Synonymgruppe
Klinik · Klinikum · ↗Krankenanstalt  ●  ↗Charité  veraltet, franz. · ↗Hospital  veraltet · ↗Krankenhaus  Hauptform · ↗Siechenhaus  veraltet · ↗Spital  schweiz., österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Bettenhaus Charité Chefarzt Direktor Frauenklinik Friedrichshain Genzentrum Großhadern Hörsaal Intensivstation Kinderstation Klinik Klinikum Legionärskrankheit Neurochirurgie Notaufnahme Oberarzt Poliklinik Psychiatrie Rettungshubschrauber Rettungsstelle Schließung Steglitzer Transplantationszentrum Verwaltungsdirektor Verwaltungsleiter Virchow-Klinikum einliefern städtisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klinikum‹.

Zitationshilfe
„Klinikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klinikum>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klinikpersonal
Klinikleitung
Klinikgeburt
Klinikgarten
Kliniker
klinisch
Klinke
klinken
Klinkenputzer
Klinkenstecker