Kleinformat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKlein-for-mat
WortzerlegungkleinFormat
Wortbildung mit ›Kleinformat‹ als Grundform: ↗kleinformatig
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
eine Aufnahme im Kleinformat

Thesaurus

Synonymgruppe
Kleinformat · ↗Paperbackausgabe · ↗Taschenbuch · ↗Taschenbuchausgabe  ●  ↗Paperback  engl. · Softcover  engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

handlich schrumpfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kleinformat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit zunehmendem Alter fielen ihm die detailreichen Kleinformate immer schwerer.
Der Tagesspiegel, 21.12.2000
Die verwirrende Technik insbesondere, der wir uns ausgeliefert fühlen, wird im Kleinformat wieder überschaubar.
Die Zeit, 01.12.1961, Nr. 49
Die zweite Bedeutung als »Bildnismalerei im Kleinformat« kam erst später dazu, weil in Büchern nun mal keine Monumentalgemälde darzustellen sind.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 136
Was man im täglichen Leben als »Fremdenfeindlichkeit« bezeichnet, findet sich in Kleinformat als »Abteilungsdenken« in der Arbeitswelt wieder.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 92
Der vor Jahresfrist verblichene Anwalt Pedro Rodrigues blickte, in Kleinformat und aus einem Silberrahmen, auf seine Witwe Estrella.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 114
Zitationshilfe
„Kleinformat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kleinformat>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kleinform
Kleinflugzeug
kleinfenstrig
Kleinfeldhandball
Kleinfeld
kleinformatig
kleinfruchtig
kleinfügig
Kleingarten
Kleingartenanlage